Qunosuite Logo
by Jonas Butt3 Min.

Das Krankenhauszukunftsgesetz - wie Sie Ihre IT-Projekte finanzieren lassen können

Die digitale Zukunft ist da und mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) bietet sich Einrichtungen des Gesundheitswesens die Chance, sich eine Finanzierung für ihre IT-Projekte zu sichern. Ab dem 1. Januar 2021 werden insgesamt 4,3 Milliarden Euro von Bund und Ländern zur Verfügung gestellt. In diesem Artikel liefern wir Ihnen deshalb die wichtigsten Informationen zum Krankenhauszukunftsgesetz, seinen Zielen, Fristen und unserer förderfähigen Qunosuite-Lösung.

Effiziente Kommunikation
Effiziente Kommunikation

Die Inhalte und Ziele des Krankenhauszukunftsgesetzes

Das Krankenhauszukunftsgesetz regelt verschiedene Aspekte der Verteilung von Finanzmitteln für Digitalisierungsprojekte. Dabei ist die verbindliche Umsetzung dieser Projekte bis zum 1. Januar 2025 vorgeschrieben. Zudem enthält das Gesetz Regelungen zur Bewertung des digitalen Reifegrades von Gesundheitseinrichtungen.

Vorrangiges Ziel des KHZG ist die Modernisierung der Krankenhäuser mit besonderem Fokus auf: 

  • die stationäre Notfallversorgung

  • die Etablierung bundesweiter Standards

  • die Förderung der Vernetzung im Gesundheitswesen

  • die Steigerung der Qualität der medizinischen Versorgung zum Wohle der Patienten 

Das Gesetz zielt auch auf die Verbesserung der IT-Sicherheit in Krankenhäusern ab. Durch die Digitalisierung sollen interne Abläufe vereinfacht und das medizinische Personal entlastet werden.

Schritt für Schritt zum Förderantrag: So geht’s

Die Fördermöglichkeiten des Krankenhauszukunftsgesetzes sind seit dem 1. Januar 2021 in Kraft. Krankenhausträger könnenihren Förderbedarf bei ihrem jeweiligen Bundesland anmelden. Die Förderrichtlinien wurden Ende November 2020 offiziell verabschiedet. Anträge können nun bis zum 31. Dezember 2024 beim Bundesamt für Sozialversicherung (BAS) eingereicht werden.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Förderung durch das KHZG zusammengefasst:

1. Erklärung des Bedarfs

In jedem Bundesland gibt es eine Behörde, die für die Beantragung der Mittel zuständig ist. Der Krankenhausträger, ggf. das Universitätsklinikum, meldet seinen Förderbedarf durch eine Bedarfsanmeldung unter Verwendung der vom BAS zur Verfügung gestellten Formulare an.

2. Fördermittelantrag

Im zweiten Schritt stellt das Bundesland einen Förderantrag für das Projekt des Krankenhausträgers bei der BAS. Innerhalb von drei Monaten nach der Bedarfsmeldung entscheidet das Bundesland, welche Projekte für eine Förderung in Frage kommen und beantragt die Mittel bei der BAS. Die Antragsteller müssen während des Antragsverfahrens die landesspezifischen Einreichungsfristen einhalten.

3. Förderungswürdige Projekte

Die Förderrichtlinien sehen insgesamt elf Kategorien für förderfähige Projekte vor. Für jede Kategorie gibt es sowohl fakultative als auch obligatorische Kriterien. Wird ein Förderantrag bewilligt, müssen die Projekte bis zum 1. Januar 2025 abgeschlossen sein, sonst drohen Kürzungen der Fördermittel.

Voraussetzungen für die Finanzierung

Um für eine Förderung im Rahmen des KHZG in Frage zu kommen, müssen Gesundheitseinrichtungen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Es darf sich nicht um eine reine Privatklinik handeln.

  • Das Projekt muss nach dem 2. September 2020 begonnen werden.

  • Das Projekt muss bis zum 31. Dezember 2024 abgeschlossen sein.

  • Sie müssen die EU-Beihilfevorschriften einhalten.

  • Sie müssen international anerkannte Standards für semantische Interoperabilität verwenden.

  • Umsetzung der elektronischen Patientenakte nach § 341 SGB V.

  • Halten Sie die IT-Sicherheit nach aktuellen Industriestandards aufrecht.

  • Halten Sie die Datenschutzbestimmungen und § 373 SGB V ein.

  • Nutzen Sie die Telematikinfrastruktur (sofern vorhanden).

Wenn Sie sich für eine Förderung Ihrer Digitalisierungsprojekte nach dem Krankenhauszukunftsgesetz interessieren, ist ein frühzeitiger Planungsbeginn für eine erfolgreiche Umsetzung unerlässlich. Wir unterstützen Sie dabei und bieten auf Wunsch eine umfassende Beratung an. 

Neugierig geworden? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um weitere Unterstützung zu erhalten. 

Weiterführende Links

Den Wortlaut des Gesetzes finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Gesundheit. Dort finden Sie auch alle Informationen zu den Förderrichtlinien, Fristen und umfangreiche FAQs.

Image Block

Beginnen Sie jetzt Ihre Reise mit uns

Kontaktieren Sie uns jetzt, um genauer zu erfahren, wie unsere Lösung Ihrer Klinik auf dem Weg zur Digitalisierung helfen kann und lernen Sie unser Patientenportal näher kennen.

Weitere Informationen und Preise anfragen